Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 564 mal aufgerufen
 Wetter & Kosmos
GunnarDA Offline



Beiträge: 61

10.03.2006 22:05
MRO erreicht den Mars - Livebericht antworten
Heute Abend soll der Mars Reconnaissance Orbiter in eine Umlaufbahn um den Roten Planeten einschwenken. Das Bremsmanöver begann um 22.24 MEZ.

Bisher sind die Telemetrie-Werte aller Triebwerke nominal.

2132 GMT (4:32 p.m. EST) = 2232 MEZ

MRO has achieved 295 mph of slowing, or 13.2 percent for the burn.


Der nun folgende Ablauf live hier:
http://www.spaceflightnow.com/mars/mro/status.html

Auf Nasa TV ist man hier dabei:
http://www.nasa.gov/55644main_NASATV_Windows.asx


Hoffentlich klappt alles...

Gruß,

Gunnar

GunnarDA Offline



Beiträge: 61

10.03.2006 22:43
#2 MRO erreicht den Mars - Livebericht (Fortsetzung) antworten
MRO ist jetzt noch 6 Min. im Funkschatten des Mars und wird um 23.16 MEZ wieder auftauchen - erst dann ist klar, ob alles reibungslos verlief. Der Orbiter hat sich vor 15 Minuten autonom in eine Lage gedreht, die die Kommunikation mit der Erde ermöglicht. Nach dem ersten Funkkontakt wird es einige Minuten dauern, bis die genauen Parameter der erreichten Umlaufbahn ermittelt sind.

2210 GMT (5:10 p.m. EST) = 23.10 MEZ:

If the burn has gone according to plan, MRO will have entered a very elongated elliptical orbit just 250 miles above Mars at its closest point and stretching as far as 27,340 miles at the highest point. It will take the spacecraft 35 hours to complete one orbit.

Over the next five months, MRO will perform more than 500 "aerobraking" maneuvers in which it dips into the upper fringes of the planet's atmosphere to reshape the orbit into a low-altitude circular one.

Gunnar

GunnarDA Offline



Beiträge: 61

10.03.2006 23:17
#3 MRO erreicht den Mars - Livebericht (Fortsetzung) antworten
Erneut Jubel im Kontrollraum - MRO ist im korrekten Marsorbit. :-))

In den kommenden Monaten wird die jetzt noch langgestreckte 35-Stunden-Bahn durch 'airobreaking' schrittweise abgesenkt. Dann kann die Arbeit beginnen und MRO das bisher schärfste Kamera-Auge auf die Marsoberfläche richten.


2225 GMT (5:25 p.m. EST) = 23.25 MEZ

IN ORBIT! The Mars Reconnaissance Orbiter is truly an orbiter now after successfully swooping into orbit around the Red Planet today, mission control confirms!


2219 GMT (5:19 p.m. EST) = 23.19 MEZ

Deep Space Network tracking stations in Madrid, Spain and Goldstone, California have locked on the spacecraft's signal. It will take a few minutes for enough data to be received from the spacecraft via the low-data rate to determine state of health and the orbit achieved.

2217 GMT (5:17 p.m. EST) = 23.17 MEZ

It is a moment of relief and excitement in mission control. "Nice comm(unications) system, dude," one controller could be heard saying.

2216 GMT (5:16 p.m. EST) = 23.16 MEZ

CONTACT! Communications have been restarted with the Mars Reconnaissance Orbiter!

http://www.spaceflightnow.com/mars/mro/status.html


Gruß,

Gunnar

baskyl Offline




Beiträge: 43

11.03.2006 00:35
#4 MRO erreicht den Mars - summary antworten

Hallo Gunnar,
superspannend! (vor allem das mit dem "korrekten" Orbit ...)

Und so liest sich das in der Agenturmeldung:
"Jubel bei der NASA - Mars-Sonde erreicht ihr Ziel=

Washington/Pasadena (dpa) - Die technisch beste Raumsonde der US-
Raumfahrtbehörde NASA ist am Freitagabend wie geplant in eine
Umlaufbahn um den Mars eingeschwenkt. Das Kontrollzentrum in Pasadena
in Kalifornien reagierte mit Jubel und Erleichterung. Während des
letzten kritischen Flugmanövers war die Funkverbindung für eine halbe
Stunde abgebrochen, weil die Sonde an der Rückseite des
Nachbarplaneten vorbeiflog. Der Fernsehsender der NASA übertrug die
Ankunft der Sonde «Mars Reconnaissance Orbiter» beim roten Planten
live.

Die neue NASA-Sonde ist nach Angaben der Raumfahrtbehörde der
beste Raumflugkörper, den die NASA je auf eine Expedition geschickt
hat. Die Sonde soll während ihrer zweijährigen Forschungszeit zehn
Mal mehr Daten sammeln, als alle bisherigen Mars-Expeditionen in mehr
als vier Jahrzehnten zusammengenommen. Wichtigstes Ziel ist es, auf
dem Roten Planten Landeplätze für Roboter und Menschen zu erkunden.
Darüber hinaus sucht die NASA nach Spuren von Leben sowie Erklärungen
für den radikalen Klimawechsel auf dem Nachbarplaneten."
dpa, 23:28

Freundlicher Gruß
Wolfgang

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen