Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 574 mal aufgerufen
 Wetter & Kosmos
GunnarDA Offline



Beiträge: 61

20.02.2006 19:20
Iridium Doppelflares antworten

Hallo Satellitenfreunde,

Beobachter in Europa können in den nächsten Tagen unter Umständen Doppelflares bei Iridium Satelliten sehen, bei denen ein Flare von der rechten Antenne mit einem Flare von den Solarpanelen gepaart ist.

Kandidaten für solche Doppelflares sind Iridium-Blitze, die in den nächsten Tagen am frühen Abend am Südosthimmel zwischen Saturn und Procyon erscheinen.

Für Beobachter bei 46° bis 47° Breite fallen beide Flares fast zusammen, so dass man dort vermutlich einen einzelnen grösseren Flare sieht. Weiter nördlich treten die Solarpanelen-Flares einige Sekunden nach den Antennen-Flares auf (12 sec bei 50°, 20 sec bei 52° - das variiert etwas im Laufe der Woche).

Der geographische Ort für maximale Solarpanelen-Flares liegt dabei östlich vom maximalen Antennenflare-Ort. Daher wird man wohl die besten Doppelflares sehen können, wenn man etwas östlich der Linie für die maximalen Antennen-Flares ist. Ob man Doppelflares sieht und was man eigentlich genau sieht hängt also vom Beobachtungsort ab. Es könnte ein einzelnen grösserer Flare sein oder ein Doppelflare mit ähnlichen oder unterschiedlichen Peaks oder vielleicht auch ein Plateau für einige Sekunden - oder nichts Besonderes. Also sollte man in den nächsten Tagen am besten mal nach diesen Flares schauen und mit (positiven oder negativen) Überraschungen rechnen!

Das Freeware-Programm SatCal zur Berechnung der Doppelflares gibt's hier (heavens-above listet nur die Antennen-Flares auf):

http://www.aaw-darmstadt.de/downloads.htm


Gruß und clear skies,

Gerd Holtkamp, Gunnar Glitscher

Rainer Offline



Beiträge: 48

21.02.2006 01:01
#2 RE: Iridium Doppelflares antworten

"...und clear skies"

daraus wird in den nächsten Tagen...ähh...Nächten erst mal nix werden. Und selbst wenns kaum Wolken hat und po(k)lare Luft, dann ist das über dem Zentrum Berlins eher ein diffuser Dauerflare - von unten, versteht sich.

Aber Danke für den Tipp.

Übrigens: Sowas hätt's schon früher geben sollen. Damit kann man bei Mädchen in lauen Sommernächten bestimmt mächtig Eindruck schinden, wenn man (präzise informiert und mit gutem Chronometer ausgerüstet) locker flockig erklärt, daß man ihr nicht etwa die Sterne vom Himmel holt - nein, ihr packt man sogar extra einen ganz besonders glänzenden zusätzlich dort hin. ,.))

Gruß

Rainer

GunnarDA Offline



Beiträge: 61

22.02.2006 05:51
#3 RE: Iridium Doppelflares antworten

Ja - Leute die noch keinen gesehen haben, kann man mit den Flares ziemlich aus der Fassung bringen, denn die helleren Exemplare erreichen locker Mondhelligkeit und sind auch im gut beleuchteten Berlin leicht zu sehen (falls keine Wolken davor sind...).

Hier die Berliner Iridium-Antennen-Flares der nächsten Tage (heavens-above). Die Solar Panel Flares sind dort nicht aufgeführt und lassen sich separat mit SatCal berechnen:

http://tinyurl.com/rrvte

Gruß,
Gunnar


Pileus Offline



Beiträge: 103

27.02.2006 03:13
#4 RE: Iridium Doppelflares antworten

Danke für die Tipps, freu mich schon drauf, wenns mal wieder klar wird des Nachts ...

Gruß Jürgen

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen